Unser Ambiente

Modern und doch zeitlos – nach seiner Renovierung im Frühjahr 2020 erstrahlt das Tancredi vom Parkettboden bis zur Akustikdecke in neuem Glanz. Eine Holzvertäfelung und Wohlfühlfarben sorgen im großzügigen Raum, der einst eine Stallung war und heute bis zu 70 Personen Platz bietet, für Gemütlichkeit.

Bevor das Tancredi 2002 im Eckhaus Große Neugasse/Rubensgasse einzog, hatte hier der „Montenegro Grill von Adi Berber“, dem bekannten Freistilringer und Filmbösewicht, sein kulinarisches Zuhause. Original-Einrichtungsgegenstände und Neues wurden harmonisch zusammengefügt. Der perfekte Rahmen für Frühstück, Lunch und Dinner oder Ihre Feier und Veranstaltung.

Unsere Terrasse

Man muss sie suchen, die kleinen grünen Oasen im Herzen der Stadt. Im Tancredi werden Sie fündig. Inmitten des vierten Bezirks wartet unsere 100 Quadratmeter große Terrasse am Rubenspark auf Sie – von den ersten warmen Frühlingstagen bis in den späten Herbst hinein.

Umgeben von blühenden Rosen sitzen Sie im Schatten einer stimmungsvoll beleuchteten Pergola und können Ihre kleine Auszeit zwischendurch bei einem Essen oder Gläschen Wein genießen.

Die lauschige Terrasse bietet 60 Gästen Platz. Ideal also auch für Ihre kleine Feier oder Veranstaltung.

Unsere Auszeichnungen

Unsere Küche

Peter Neurath hat keine Lieblingsküche. Sein Motto lautet: vom Besten das Beste. Dafür kombinieren er und sein Team täglich heimische, mediterrane, asiatische und arabische Einflüsse. „Denn jede Kultur, jedes Land und jede Region hat ihre eigenen aromatischen Details. Wir wollen mit unseren Gerichten einfach Ihrem Gaumen schmeicheln und unverfälschten, vollen Geschmack auf den Teller zaubern.“

Lassen Sie sich auf einen Genusstrip oder eine kulinarische Reise mitnehmen – stimmig begleitet von Weinen, die Ihnen das Service-Team gerne empfiehlt.

Zu den Speisen & Getränken

Zu Gast bei Freunden

Tancredi – zu Gast bei Freunden: Als unser Restaurantname an einem lauen, italienischen Sommerabend vor nun über 20 Jahren geboren wurde, spielte im Hintergrund nicht etwa Gioachino Rossinis weltberühmte Oper. Er nimmt vielmehr Anklang bei jener Flasche rubinroten Tancredi-Weins, die damals die Runde machte.

„Heute wissen wir: Wir hätten den Namen unseres Restaurants nicht passender wählen können“, sagt Peter Neurath – bedeutet Tancredi doch übersetzt soviel wie „Danke für den guten Rat“. Und wer könnte eine angenehmere Begleitung beim Essen sein als ein guter Freund, der in jeder Lage hilfreich zur Seite steht?